best websites of the world

Join

our movie geek network

Discover

comment and rate

Create

your own geeky world

0
0

Ungarn

Filmauswahl nach 1989
Das traditionelle Festival Magyar Filmszemle wurde soeben abgesagt mit der Begründung, es gebe nichts zu zeigen. Nach der Endzeitstimmung, welche der ungarische Film 1989 erlebte durch die Überflutung von Hollywood Produktionen ist die Entwicklung unter der rechtskonservativen Regierung von Orban ein ähnlicher Schock für viele Filmemacher. Die Produktion kam über zwei Jahre gänzlich zum Stillstand. Ist das ungarische Kino nun dazu verdammt, nur noch an internationalen Produktionen beteiligt zu sein? Bringt es nur noch das Alterswerk von Istvan Szabo und das Aussenseiter Werk von Bela Tarr hervor? Mitnichten! Jungfilmer György Palfi (Hukkle, Taxidermia) verschneidet in Final cut 500 Filme zu einem neuen! Die Tragödie Just the wind von Bence Fliegauf über einen rassistischen Mord an einer Roma Familie begeisterte auf der Berlinale (neben Bela Tarrs The Turin horse). (vgl. http://www.fr-online.de/kultur/kino-final-cut-auf-ungarisch,1472786,21547638.html). Eine Kinoblüte abseits der staatlichen Förderung, die das Geld mit politischem Hintersinn verteilt. Bibliotheque Pasquale, ein seltsamer Mix aus David Lynchs atmosphärischem Kino und Ken Loachs Sozialdramatik, oder Kontroll, der ausschliesslich im U-Bahnnetz von Budapest spielt und wiederum an Lynchs Parallelwelten anklingt, sie alle stehen für ein neues Kino aus Ungarn. (Titelbild: Kontroll)
Final Cut - Hölgyeim és uraim
Ein an sich unmögliches Meisterwerk von György Pálfi, das wohl nie eine Leinwand erblicken wird.
Hanussen - Profeta
Paralleler Aufstieg zum dem Adolf Hitlers. Von István Szabó mit seinem Lieblingsschauspieler Klaus Maria Brandauer.
Narziss and Psyche - Nárcisz és Psyché
Neuverfilmung des Mythos von Gábor Bódy.
The Great Post Office Robbery - A nagy postarablás
Komödie von Sándor Söth