best websites of the world

Join

our movie geek network

Discover

comment and rate

Create

your own geeky world

0
0

Frenzy (Rating 8,0) DVD2476

Directed by:

Alfred Hitchcock

Actors:

Jon Finch (Richard Blaney), Barry Foster (Robert Rusk), Anna Massey (Babs Milligan), Alec Mccowen (Inspektor Oxford), Barbara Leigh-Hunt (Brenda Blaney), Vivien Merchant

Description 
(DU FINDEST DEN GANZEN FILM AUF YOUTUBE) Es war 1972 als Hitchcock seine alte Form wieder erlangte. Frenzy, das war ein Thriller im Stil seiner Meisterwerke aus den 40ern mit makabren Details, einem Humor, der den Rest des Geschehens konterkarikiert und einem verzweifelten Mann, eines Verbrechens verdächtigt, das er nicht beging. Einzig die explizit dargestellte Gewalt und Nacktheit erinnern uns daran, dass Frenzy ein Werk der 70er ist. Fast meint man, der damals über 70jährige Regisseur würde endlich zu dem zurückkehren, was er besser kann als jeder Andere! Frenzy, der Thriller, der eine lockere Verbindung zu wahren Begebenheiten pflegt, stellt uns den Necktie Killer (Barry Foster) vor. Ungewöhnlicherweise kennen wir seine Identität bereits zu Beginn von Frenzy - so dass wir kaum umhin kommen, uns mit dem Killer zu identifizieren. Nehmen wir die Szene, da er in der Falle sitzt - in einem Laster mit Kartoffeln. Die Leiche seines letzten Opfers direkt bei ihm! Natürlich ist er ein Widerling und doch - ist es nicht so, dass wir mit ihm den Berg Kartoffeln erklimmen, um zu fliehen? Er ist der Mörder, doch wie so oft bei Hitchcock, scheint ein anderer Mann schuldig zu sein. Er heisst Richard Blaney (Jon Finch). Ein Typ, den das Glück verliess und der gerade wieder seine Arbeit verlor. Man fängt ihn mit den nötigen Beweisen und blutigen Händen, während der Killer davon kommt. Das Geschehen findet statt in den Gassen des Covent Garden. Kleingangster, Prostituierte, Gemüsehändler und natürlich Bartender. Das ist das Publikum. Oft spielt Frenzy in Pubs und wir bemerken, dass Hitchcock in dieser britischen Produktion ein feineres Gefühl für die Schauplätze beweist als in seinen Hollywood Jahren. Natürlich hat er jede Einstellung sorgfältig geplant. Phantastisch, wie er die Kamera nutzt! Keine Einstellung ist sinnlos! Britischen Humor beweist er, wenn Chief Inspector (Alec McCowen) und seiner Frau (Vivien Merchant) zwei Gourmet Dinner vorgesetzt werden. Suspense und ganz viel Lokales liefert er auch: ("It's been too long since the Christie murders; a good colorful crime spree is good for tourism". Mit Frenzy kehrte Hitchcock also zurück nach London und deshalb prangt der Schriftzug des Films in den Farben der britischen Flagge. Wir folgen ihm, entlang der Themse - nach Hause.

Comments on this featured movie