Sortierung
Moonlight (2016) (Rating 7,9) DVD9942
Sa, 12/11/2022 - 17:08
Schwieriger als gedacht: Gesucht werden 10 Independent Filme auf netflix. Wenn du mehr willst, in unserer Videothek gibt es um die 6000 Titel. Die netflix Sammlung hab ich gefunden im November 2022. - More difficult than expected: We are looking for 10 independent films on netflix. If you want more, there are around 6000 titles in our video library. I found the netflix collection in November 2022.

Filme in der Liste

Moonlight (2016) (Rating 7,9) DVD9942

Moonlight DVD9942

"Wer bin ich überhaupt?" - eine der wesentlichen Fragen des dramatischen Films. Identitätsbildung haben wir oft erlebt, selten aber mit solcher Eloquenz und herzzereissender Schönheit wie in Barry Jenkins Moonlight! Moonlight ist beides: Ein sehr poetisches Werk, aber auch eine Charakterstudie. Beides zusammen ergibt diesen halsbrecherischen Akt, den Jenkins vollbringt! Jenkins konzentriert sich ganz auf seine Figuren und scheinbar mühelos streift er die grossen Themen wie Identität, Sexualität, Familie, vor allem aber Männlichkeit. Und: Zum Glück moralisiert Moonlight nie! Hier kommt also der Glücksfall eines Dramas, in dem die grossen Themen in den Film-Charakteren reflektiert werden! In jeder Hinsicht ein "wichtiger" Film, um diesen hässlichen Kritiker Terminus einmal zu bedienen! link trailer
8 Mile (2002) (Rating 7,9) DVD3238

8 Mile DVD3238

Der bleiche, deprimierte Jimmy Smith Jr. (Eminem) schleicht durch ein Leben, das es nicht gut meint mit ihm. Seine Freundin wurde schwanger und verliess ihn. Nun steht er kurz davor, wieder in den Wohnwagen seiner Mutter zu ziehen (der neue Freund der Mutter hasst Jimmy). Seine Kleidung trägt er in einem Müllsack mit sich herum. Es gibt nur eine Sache, die er gut kann: Er kann Rappen - die Hip Hop Version eines Poetry Slam im Club. Im Club kennt man ihn als Rabbit. So steht er grimmig vor dem Spiegel und übt die Hand-Bewegungen. Rabbit übergibt sich und betritt die Bühne. Er hat 45 Minuten Zeit, seinen Gegner im Battle zu übertreffen... link trailer
Raum - Room (2015) (Rating 8,4) DVD8140

Raum - Room DVD8140

Immer wieder vergewaltigt und ohne Verbindung zur äusseren Welt. Sie überlegt, wie sie vor dem Monster fliehen soll,d er sie gefangen hält - Das ist nur ein einfacher Entwurf aus dem, was sich in Room vor uns entfaltet als intensiv spürbares filmisches Experiment: Die 24jährige Joy (Brie Larson) und ihr kleiner Sohn Jack leben in einem schäbigen Raum mit Kochecke, Bett, Tisch und Toilette. Alles wirkt ramponiert und schmutzig. Irgendwann merken wir, dass die beiden Insassen eines Gefängnisses sind und den Raum niemals verlassen. Joy seit ihrer Entführung vor sieben Jahren, der Junge seit seiner Geburt. Er ist der Sohn des Entführers, das Ergebnis einer von zahlreichen Vergewaltigungen. Trotzdem liebt Joy ihr Kind über alles. Sie lässt es in dem Glauben aufwachsen, der Raum sei die ganze Welt. link trailer
Desperado (1995) (Rating 7,3) DVD613

Desperado DVD613

Rodriguez steht für seinen ausschweifenden visuellen Stil. Er liebt Zooms, um seine Action zu beschleunigen, er neigt zu Ausgelassenheit und Exzess. Ein Mix aus Pulp und alten TV Western. Die Geschichte eines harmlosen Romantikers, auf den plötzlich geschossen wird. Er verteidigt sich, vor allem aber würde er gern herausfinden, womit er all die Aufmerksamkeit verdient? Immerhin verliebt sich die sexy Domino (Consuelo Gomez) in ihn - doch Domino wird natürlich genauso von den Bösewichtern begehrt. Darum herum bastelt Rodriguez eine Geschichte von Zufällen und Verwechslungen, die fast als Parodie taugen würde und zwar auf sich selbst. Ist aber ganz egal, denn da ist ja noch Rodriguez visueller Stil! und sein Film trieft nur so vor Atmosphäre! Natürlich findest du keine Charaktere, sondern ausschliesslich Comic Figuren vor. Stereotypen, die grob gezeichnet wurden. link trailer
The Fighter (2010) (Rating 8,6) (OmeU) DVD3534

The Fighter (OmeU) DVD3534

Micky Ward hat weniger Persönlichkeit als alle Charaktere aus anderen Boxer Filmen. Zumindest soweit ich mich erinnern kann. Er kriegt keinen Ton raus. Seine Mutter dient ihm als Managerin und der Bruder nimmt Crack. Dann gibts noch lauter blonde Schwestern, die so wirken als wären sie gerade aus einem Musical gefallen. Gut vorstellbar, dass niemand Micky in dieser Familie je beachtet hat. David O. Russells "The Fighter" basiert auf einer wahren Geschichte und vielleicht ist Micky einfach so flach wie das Leben selbst. Und da seine Familie so spektakulär dysfunktional ist, hat Micky gelernt, harte Bestrafungen zu überleben und am ende zu gewinnen. lik trailer
She's gotta have it (1986) (Rating 8,0) (OmeU) DVD4155

She's gotta have it (OmeU) DVD4155

Es war im Jahr 2017 als Spike Lee Netflix die Idee anbot, eine Art Remake von She's Gotta Have It zu produzieren. 20 Jahre nach dem Kino-Start des Originals. Da Netflix keine guten Filme kann, wurde das Update zur Serie. Das Grundgerüst aber wurde aus der schwarz-weissen Original Komödie übernommen. Nola Darling, Ende 20 aus Brooklyn, versucht ihre Unabhängigkeit zu beweisen, indem sie Verhältnisse zu drei Männern eingeht. Einen stabilen Geschäftsmann, einen Tölpel und einen Narzissten. Jeder kann ihr etwas Anderes bieten, doch keiner vermag sie vollkommen zu bedienen. Das schafft nur Nola allein. Mit She's Gotta Have It jedenfalls etablierte sich ein junger Filmemacher, der die Welt voller Zorn und Leidenschaft sah. Einer der besten und vor allem wichtigsten Filmemacher, denn sein zentrales Themas bleibt Rassismus. Und jeder Spike Lee Film stellt eine Übung in Empathie dar! Mit She's Gotta Have It revolutionierte Spike Lee das Thema schwarzer Sexualität in Form einer romantischen Komödie. link trailer
Prisoners (2013) (Rating 9,0) DVD2638

Prisoners DVD2638

Die meisten Entführungs-Thriller führen während der ersten Szenen den Rhythmus des normalen Lebens vor, das sich dann in Folge der Handlung verdunkelt. Prisonders geht diesen Weg nicht: New England, permanenter Regen, eine morbide Stimmung. Auf der einsamen Strasse steht ein Wohn-Mobil mit Insassen. Zwei Familien treffen sich zum Thanksgiving Essen, den zwei kleinen Töchtern ist langweilig, sie gehen raus zum Spielen ... und werden nie zurückkehren. Die Eröffnungs-Szene ist so hart, dass man sich wundert, ob der Film unter diesem symbolischen Gewicht kollabieren wird. Roger Deakins hat den drückenden Regen und die düsteren Farben so intensiv eingefangen, dass sich von Beginn an ein Unwohlsein einstellt. link trailer
I, Tonya (2017) (Rating 7,6) DVD10214

I, Tonya DVD10214

Vermutlich hat dir Tonya Harding noch keine schlaflosen Nächte bereitet und höchstwahrscheinlich hast du noch nie von ihr gehört? Warum auch? Ihre Berühmtheit liegt 25 Jahre zurück und diese Berühmtheit erlangte die Olympionikin und Eiskunstläuferin nicht einmal auf dem Eis. Tonya war in aller Munde durch die Attacke auf ihre Rivalin Nancy Kerrigan, arrangiert von Tonyas damaligen Ehemann Jeff Gillooly, kurz bevor Tonya und Nancy gegeneinander in Detroit antreten sollten. Das war 1994. Ein Unbekannter schlug mit einer Eisenstange auf die Beine Nancys. Ein Unbekannter, der aber schnell identifiziert wurde aus dem Umfeld Tonyas. Sie selbst war nicht involviert in die Ereignisse (oder doch?) - Tonyas Karriere aber konnte sich davon nie wieder erholen. Das Wunder dieses Films besteht nun nicht nur darin, dass wir überhaupt wieder an Tonya denken müssen. Was mich am meisten erstaunt ist die Tatsache, dass ich Sympathie für sie empfinde! Wir sorgen uns um Tonya, spüren ihre Qualen. Was hat sie nicht alles im Leben getan, nur um an diesen Punkt zu gelangen? link trailer
Into The Wild (2007) (Rating 8,0) DVD7642

Into The Wild DVD7642

Wer hat Jon Krakauers gleichnamigen Roman gelesen? Hast du dir danach vorgestellt - und wenn es nur einen Moment lang nach der Lektüre war - in einer einsamen Hütte, irgendwo draussen an einem See zu leben? Ich meine DRAUSSEN, nicht irgendwo in Brandenburg bei Berlin! Erscheint es dir verführerisch, dort Bohnen zu pflanzen und auf die Jagd zu gehen? Ein reines Leben. Die Erfüllung. Die Suche nach Sinn. Früher wäre das auch für mich interessant gewesen und deshalb las ich Krakauers Roman mit faszinierter Angst. Im Mittelpunkt, ein etwa zwanzigjähriger Uni Absolvent, der seinen Anwaltskassen-Fond auflöst, um das "Territorium" zu betreten (in der Sprache Mark Twains). Er fährt nach Westen, bis es nicht mehr weiter geht, dann nach Norden in die Wildnis von Alaska. Im Gepäck, eine Handvoll Bücher und essbare Wildpflanzen. Sein Vorbild scheint Jack-London zu sein und doch bin ich mir nicht sicher, ob er ihn wirklich gelesen hat. link trailer
Wind River (2017) (Rating 7,8) (OmeU) DVD10.153

Wind River (OmeU) DVD10.153

Taylor Sheridans Film spielt nicht in der mythischen Vision des Wilden Westens - die nicht mehr existiert, falls es sie je gab. Er spielt an einem Ort, an dem keine Gesetze herrschen ausser denen des Überlebens. Einem brutalen und schönen Ort. Bereits zuvor als Drehbuch-Autor hatte Sheridan diese Gegend beschrieben, dieses Mal führt er auch Regie und ein bisschen hatte ich den Eindruck, Sheridan hätte bereits eine filmische Trilogie vorgelegt. In Wind River tauchen wir ein in eine weite Schneelandschaft. Wir können das Knirschen des Schnees hören und spüren förmlich die grimmige Kälte, die tödlich sein kann. Sheridan wirft uns hinein in diese Landschaft und sofort meinen wir zu begreifen, wie das Leben dort sein muss. link trailer

Kommentare

Aktuell gibt es noch keinen Kommentar

Werde Teil der Community

Schreibe Kommentare, vote für Deine Favoriten oder sende uns Deinen Film-Vorschlag.