best websites of the world

Join

our movie geek network

Discover

comment and rate

Create

your own geeky world

0
0

Star Wars: Die letzten Jedi - Star Wars: Episode VIII - The Last Jedi (2017) (Rating 8,1) DVD10.166

Directed by:

Rian Johnson

Actors:

Daisy Ridley, John Boyega, Mark Hamill, Carrie Fisher, Adam Driver, Oscar Isaac, Andy Serkis, Laura Dern, Benicio Del Toro, Frank Oz

Video:

More:

Description 
Rian Johnsons “Star Wars: The Last Jedi ist eine epische und einfallsreiche Extravaganza, welche an die Episode VII anschliesst, um sie zurückzuführen in bekanntes Star Wars Territorium. Alles, was ein Fan von Star Wars verlangen kann, wird erfüllt! Sogar Überraschungen werden geboten, die aber natürlich nicht an der inneren Logik von George Lucas Universum kratzen. Sagen wir, die Mythologie wird erweitert und ergänzt (zum Beispiel durch Genddy Tartakovskys Clone_Wars Serie). Der Auftakt beginnt damit, wie die Flotte unserer Helden, angeführt von Carrie Fishers Leia, flieht, vor der First Order aka der nachfolgenden Generation des Empire. Die Mission: Rey (Daisy Ridley) sucht auf dem Planeten Ahch-To nach dem Jedi-Meister im Exil: Luke Skywalker (Mark Hamill - dessen verwittertes Gesicht nun wahrlich ikonisch aussieht!). Verfolgt wird Rey vom Supreme Leader Snoke (Andy Serkis plus CGI) und seinem Darth Vader besessenen Zögling Kylo Ren (Adam Driver). Ohne etwas zu verraten, soll bemerkt werden, dass The Last Jedi ein Mix ist aus Variationen, die wir direkt erwarten (solchen aus den früheren Star Wars Episoden) und Variationen, die wir indirekt erwarten (solchen aus Star Wars inspirierten Formaten). Ein Werk, in dem es gar nicht darum gehen kann, zu gewinnen. Das hier ist ein Film, der vor allem nicht verlieren will! Deshalb treffen wir alte Helden wieder und gleichzeitig werden neue eingeführt. Altes wieder aufgeführt, Neues eingeführt. Szene für Szene verschafft Rian Johnson den bereits bekannten Helden (und Bösewichtern), aber auch denen aus "The Force Awakens", Raum, sich zu entfalten. Er schafft es sogar, neue Charaktere einzuführen wie Kelly Marie Trans Rose Tico, eine Waartungs-Arbeiterein, Laura Derns Admiral der Resistance und Benicio Del Toros "Panzerknacker". Kurz und gut: The Last Jedi weiss ganz genau, was wir sehen wollen und noch besser, was wir gar nicht ahnten, es sehen zu wollen! Manches war mit Sicherheit nicht geplant - wer hätte schon den tragischen Tod Carrie Fisher voraussagen können? Zum Glück aber, war genug Material mit ihr bereits abgedreht! Die Episode VII handelt von einer Gruppe von Kämpfern, deren Hoffnungen zerstört wurden und die von der Zukunft nichts als Leid erwarten. Sie trauern um die Vergangenheit - doch was könnten sie dieser Trauer entgegenstellen? Und was sind das für Charaktere! Rey hat ihre Eltern nie kennen gelernt; Kylo Ren muss schwer traumatisiert sein, nachdem er seinen eigenen Vater ermordete. In ihrer gemeinsamen Trauer sprechen diese Charaktere nun fast telepathisch miteinander - durch die Weite des Alls, durch Zeit und Raum. Eine Idee, die so viel dramatisches Potential hat und auch noch einen leisen ironischen Humor ermöglicht! Warum ist nicht schon George Lucas darauf gekommen!?! Manchmal fordert uns The Last Jedi auch heraus. Ich habe mir gerade ein Interview mit Mark Harmill durchgelesen über seine Schwierigkeit, mit eingefleischten Fans umzugehen. Episode VIII verlangt von genau diesen fundamentalistischen Fantatikern, über sich selbst hinaus zu wachsen! Wenn Snoke Kylo auffordert, endlich diesen lächerlichen Helm abzunehmen, meint man, in Mel Brooks' Spaceballs gelandet zu sein. Ein anderes Mal bezichtigt Luke einen alten Freund: “That was a cheap move"; nachdem der ihm ein nostalgisches Video zeigte. Sollen die Symbole und Geschichten aus der Vergangenheit wiederholt oder zurückgewiesen werden? Johnson entscheidet sich dafür, einen Mittelweg zwischen der Überraschung und des Unvermeidlichen zu wählen. Irgendwie scheinen die Technologie sowie die Mythologie bei ihm frisch zu wirken! -als ob das alles neu wäre und wir nicht schon Hunderte von Star Destroyers oder TIE Fighters gesehen hätten. Wieviele Diskussionen um The Forde haben wir über uns ergehen lassen? Und dennoch lieben wir es, weiteren zu folgen! Seit "The_Empire_Strikes_Back" hat sich auch keine Episode mehr so sehr um Farbgebung und Bildkomposition bemüht! Wow! Snokes Palastsaal mit diesen fast schon giftig roten Wänden und den rot gepanzerten Wachen! Oder die letzte Schlacht auf dem Salzplaneten mit seiner weissen Oberfläche! Sowieso werden erleben wir hier Action Szenen mit solch emotionaler Wucht, wie sie uns kein anderer Blockbuster bieten könnte! The Last Jedi erzählt seine Geschichte fast mühelos. Alles hier wirkt natürlich und unangestrengt. So wie atmen. Oder Skywalking. - Rian Johnson's "Star Wars: The Last Jedi is an epic and imaginative extravaganza that follows Episode VII to bring it back to known Star Wars territory. Everything a fan of Star Wars can ask for is fulfilled! Even surprises are offered, but of course they don't scratch the inner logic of George Lucas' universe. Let's say the mythology is expanded and supplemented (for example by Genddy Tartakovsky's Clone_Wars series). The prelude begins with the fleet of our heroes, led by Carrie Fishers Leia, fleeing the first order aka of the next generation of Empire. Mission: Rey (Daisy Ridley) searches the planet Ahch-To for the Jedi master in exile: Luke Skywalker (Mark Hamill - whose weathered face now looks truly iconic!). Rey is followed by Supreme Leader Snoke (Andy Serkis plus CGI) and his Darth Vader-obsessed pupil Kylo Ren (Adam Driver). Without revealing anything, it should be noted that The Last Jedi is a mix of variations we directly expect (those from the earlier Star Wars episodes) and variations we indirectly expect (those from Star Wars inspired formats). A work that can't be about winning. This is a movie that doesn't want to lose! That's why we meet old heroes again and at the same time new ones are introduced. Old listed again, new introduced. Scene by scene, Rian Johnson gives the already known heroes (and villains), but also those from "The Force Awakens", room to unfold. He even manages to introduce new characters like Kelly Marie Trans Rose Tico, a maintenance worker, Laura Derns Admiral of the Resistance and Benicio Del Toro's "Panzerknacker". In short: The Last Jedi knows exactly what we want to see and even better what we didn't know we wanted to see! Some things were certainly not planned - who could have predicted the tragic death of Carrie Fisher? Luckily, though, enough material had already been shot with her! Episode VII is about a group of fighters whose hopes have been destroyed and who expect nothing but suffering from the future. They mourn the past - but what could they do to counter this mourning? And what characters they are! Rey never met her parents; Kylo Ren must have been severely traumatized after he murdered his own father. In their shared sorrow, these characters now speak to each other almost telepathically - through the vastness of space, through time and space. An idea that has so much dramatic potential and also makes a quiet ironic humor possible! Why didn't George Lucas think of it!?! Sometimes The Last Jedi challenges us too. I just read an interview with Mark Harmill about his difficulty dealing with die-hard fans. Episode VIII demands of exactly these fundamentalist fantatists to grow beyond themselves! When Snoke asks Kylo to finally take off that ridiculous helmet, you think you've landed in Mel Brooks' Spaceballs. Another time Luke accuses an old friend: "That was a cheap move"; after he showed him a nostalgic video. Should the symbols and stories from the past be repeated or rejected? Johnson chooses to strike a balance between surprise and inevitability. Somehow the technology and mythology seem fresh to him! like it was all new and we hadn't seen hundreds of Star Destroyers or TIE Fighters before. How many discussions about The Forde have we had? And yet we love to follow others! Since "The_Empire_Strikes_Back" no episode has tried so hard for coloring and composition! Wow! Snokes palace hall with these almost poisonous red walls and the red armored guards! Or the last battle on the salt planet with its white surface! Anyway, we will experience action scenes here with such emotional force as no other blockbuster could offer us! The Last Jedi tells its story almost effortlessly. Everything here seems natural and effortless. Like breathing. Or skywalking. (transl. deepl.com)

Comments on this featured movie