Sortierung
beautiful boy
Di, 15/01/2019 - 17:02
Wenn du Beautiful Boy mochtest, dann gefallen dir auch... Wie stellt man Sucht auf der Leinwand ist? Handelt es sichs doch um so eine heimtückische, innere Krankheit? Am Ende erleben wir doch immer nur den körperlichen Verfall, was oft zu filmischen Klischees verleitet. Diese bekannten Schrecken erspart uns Felix Van Groeningen in Beautiful Boy zum Glück. Anlass für mich in unserem Video Keller der Filmkunstbar Fitzcarraldo nach weiteren Drogen-Filmen zu suchen, die ohne Stereotypen auskommen. - If you liked Beautiful Boy, you also like... How do you put addiction on the big screen? Is it such an insidious, inner illness? In the end we only experience physical decay, which often leads to cinematic clichés. Felix Van Groeningen saves us from these familiar horrors in Beautiful Boy. This is the reason for me to look for more drug movies without stereotypes in our video Keller der Filmkunstbar Fitzcarraldo. (Wir stellen nicht die Filme, nur die links zur Verfügung) (Bild: imdb)

Filme in der Liste

beautiful boy

Beautiful Boy (Coming Soon on DVD at Filmkunstbar Fitzcarraldo)

Die Kämpfe eines jungen Mannes mit Amphetaminen werden von Felix van Groeningen in sonnendurchfluteten Bildern dargestellt. Die verzweifelten Versuche des Vaters, ihn von seiner Sucht abzubringen, wirken fast wie die einzige Konstante im Leben des Jungen. link trailer
thirteen

Dreizehn - Thirteen DVD2085

Catherine Hardwicke zeigt das schlimmste Jahr im Leben eines Mädchens: Wenn sie dreizehn ist, unter den Einfluss eines wilden Mädchens fällt: Drogen, Verbrechen, unerwünschte Schwangerschaft... Das alles in der verletzlichen Zeit, da das Leben wundersam sein sollte... link trailer
requiem for a dream

Requiem for a dream (OmeU) DVD7070

Etwas fehlt, wenn sie nicht drauf sind. Sie fühlen sich schlecht. Wie kaum ein anderer Film, vermag es Darren Aronofskys Requiem For A Dream den mentalen Zustand von Süchtigen darzustellen. Wie sich für eine kurze Zeit das Fenster in eine andere Welt öffnet. Nur kurz, dann verschliesst es sich wieder und die Realität kehrt zurück: Die Suche nach Geld und Drogen, um es wieder zu öffnen. Nichts anderes ist so interessant. link trailer
enter the void

Enter the void DVD2582

Geisterfahrt in Tokyo. In Gaspar Noes Enter The Void erlebt ein Dealer nach seinem Tod das Leben seiner Lieben. Ein Todestrip mit Reinkarnation. link trailer
christiane f.

Christiane F. - Wir Kinder vom Bahnhof Zoo DVD1476

Darf nicht fehlen: Christiane F. - einer der schrecklichsten Filme aller Zeiten. Umso herzzereissender, da es sich um die Verfilmung eines Tatsachenberichts handelt. Das Leben eines Mädchens mit recht durchschnittlicher Kindheit, das mit dreizehn in die Welt des Heroins eintaucht. Einer Welt zwischen Leben und Tod. Auch ein Dokument des Bowie-West-Berlins. link Trailer + DU FINDEST DEN GANZEN FILM FREI AUF YOUTUBE
drugstore cowboy

Drugstore cowboy DVD2176

Gus van Sants Klassiker steht in der langen Tradition der amerikanischen Outlaw Road Movies. Die Helden in diesen Filmen haben immer eine Schwäche und in Drugstore Cowboy sind es die Drogen. Es ist das Jahr 1971, die Nachhut der Love-Generation. Von einem schäbigen Motel Zimmer geht's ins nächste; immer auf der Suche nach Drogen. link trailer
spun

Spun DVD364

Immer weiter und weiter und weiter und weiter - auf Speed. Davon handelt Spun von Jonas Akerlund. Unmengen von rezeptfreien Pillen werden in Medikamente umgewandelt, was zu einer ziemlich bösartigen Komödie führt. Am besten: Mickey Rourke als The Cook. link Trailer + DU FINDEST DEN GANZEN FILM FREI AUF YOUTUBE
half nelson

Half Nelson DVD7876

In Filmen - und leider auch im Leben - glauben wir, dass jemand, der sich in einem bestimmten Bereich falsch verhält, in allem schief liegen muss. Eine schwarz-weisse Welt, in der Fehler nicht erlaubt sind. Half Nelson handelt von einem Lehrer (Ryan Gosling), der "drauf" ist - aber dennoch ein guter Lehrer. link trailer
naked lunch

Naked Lunch DVD273

William S. Burroughs ist so eine pathetische Figur! Seine Traurigkeit gehört fest zur modernen Literatur. Er scheint so verwundet im Inneren, dass sich sein Geist davon abspaltet. Zu begreifen in David Cronenbergs Naked Lunch Verfilmung. link trailer
panik in needle park

Panik im Needle Park - The Panic in Needle Park DVD6760

Viele Heroin-Abhängige sind eben nicht nur nach der Droge, sondern auch der Nadel süchtig. Ihre Sucht ist untrennbar mit dem Ritual verbunden. In Jerry Schatzberga The Panik In Needle Park, dem ersten grossen Film mit Al Pacino, erleben wir das: Wie ein ganzes Dutzend Nadeln ins Fleisch eindringen... link Trailer + DU FINDEST DEN GANZEN FILM FREI AUF YOUTUBE

Kommentare

Eure letzten Kommentare
Do, 28/02/2019 - 09:49

Beautiful Boy

This harrowing tale, based on the memoirs of David (Steve Carell) and Nic Sheff (Timothee Chamalet), depicts the loving yet tumultuous father-son relationship throughout Nic’s battle with drug addiction. Both Carell and Chamalet earnestly portray what can only be described as a rollercoaster of a journey, mimicking the cyclical nature of relapse and recovery. David’s attempts at reclaiming his son (emotionally and physically), are barricaded by Nic’s inevitable “growing up”. Nic on the other hand is an inherently introverted and creative type, who is set on pursuing his own path. As he discovers harder drugs, we see his relationships deteriorate, including the ever-so-close one with his father. While the actors performances do not fall anything short of emotional, the overall narrative rings cliched and over-simplified at times. Nic’s love-affair with drugs is an honest depiction of the emotional and physical turmoil that is addiction. Yet the film lacks subtlety and nuance at time. And while not to discredit anyone’s personal journey with addiction, regardless of age, class, sex, race, etc. the film dances around the fact that a large portion of Nic’s recovery is owed to the fact that he is supported in an upper-middle class environment. Though he may choose not to live with his parents and enter state-of-the-art treatment facilities, he has the availability and option to do so. In this sense, Nic’s privilege, and the fact that he is a “beautiful boy”, inflict perhaps conflicting opinions of him: a charming young, straight-white-male who is unbearably spoiled by his circumstance. That being said, this is not to discredit any of his (or anyone’s) journey with an addictive disease, only to say that the moral of the story seems to ring “you can be saved if you have the means and environment to do so”.

Werde Teil der Community

Schreibe Kommentare, vote für Deine Favoriten oder sende uns Deinen Film-Vorschlag.