Sortierung
notorious
Sa, 24/04/2021 - 17:19
Bereits in den 30er Jahren hatte eine gewisse Politisierung Hollywoods eingesetzt, die sich in den 40ern voll auswirkte. Durch den Kriegseintritt war ein Reihe von Regisseuren mit Propaganda Werken betraut worden, nach dem Krieg versuchten einige Regisseure sowie Autoren sich durch die Gründung eigener Gesellschaften selbständig zu machen – was in den allermeisten Fällen an den Banken scheiterte. Einige aber, die sich wie Samuel Goldwyn bereits vor dem Krieg ein Studio erschaffen hatten, produzierten einige der besten Werke der 40er. Den grössten Schlag erlebte die Linke mit dem 1938 eingesetzten Senatsausschuss zur „Untersuchung unamerikanischer Umtriebe“. Ein Zustand der Lähmung verbreitete sich, der erst nach dem Abdanken des verantwortlichen Senators McCarthy zu weichen begann. Die Hinwendung zur Wirklichkeit machte die amerikanische Dokumentarfilmbewegung deutlich, den Einschnitt zu einer neuen Periode markierte das Erscheinen von Orson Welles Citizen Kane. Kane trug die Züge verschiedener Selfmade Men, darunter Welles. Er gibt sich als Idealist oder Materialist, Egoist oder Altruist – wie es die Situation verlangt. Jede Meinung über ihn ist richtig, doch keine trifft seinen Kern. Die Struktur des Films gleicht einer journalistischen Studie und gehorcht nicht der herkömmlichen Dramaturgie. Die günstigen Bedingungen, unter denen Citizen Kane produziert wurde, bekam Welles nie wieder. Mit von Strohheim teilte er das Los eines „auteur maudit“. Neben Welles war es William Wyler, der die Abkehr vom traditionellen Stil einleitete. Ähnlich wie Welles stand Wyler für eine Art „innere Montage“ seiner Filme, The best years of our lives bediente sich der Filmsprache der italienischen Neorealisten. Das Werk Hitchcocks gehört wie das von Chaplin keiner Periode an. Er blieb sich ewig gleich, seine Kriminalfilme wurden als Vollendung des Genres angesehen, interessieren sich jedoch nie für den Kriminalfall. In einer statischen Ordnung erfahren Hitchcocks Helden das Unheimliche, sie geraten in ein Verbrechen, werden falsch verdächtigt oder in die Tat hinein gedrängt. Das Grauen steigt auf aus der Alltäglichkeit. Vertraute Objekte wie Telefone, Flüssigkeiten oder Schmuck werden zu Boten des Unheils. Durch die Perspektive der Kamera verändern sich die Dinge und werden unheimlich. Wie in den britischen Schauerromanen erwächst alles aus dem bürgerlichen Alltag und ist nicht metaphysisch begründet wie bei den deutschen Expressionisten. Hitchcocks Happy Endings sind meist als Beschwichtigungsversuche durchschaubar, sein Schrecken wird durch angelsächsische Ironie wieder gebrochen. Preston Sturges war ein Autor ganz im europäischen Sinne, der die amerikanische Komödie der Vorkriegszeit zur Gesellschaftssatire weiter entwickelte. Er aktivierte vergessene Techniken des Lustspiels bis zurück zur Slapstick Comedy. Sturges polemisierte gegen die Gesellschaft und gegen seine eigenen Komödien. Sullivan´s travels war das Hauptwerk, eine Milieu Untersuchung bei den Allerärmsten, deren Vorlieben der Regisseur Sullivan erforscht, um am Ende keinen sozialen Film, sondern einen anspruchslosen Lachschlager für seine Klientel zu entwerfen. Die schwarze Serie traf den Ton der Zeit am eindringlichsten, war gleichermassen misstrauisch gegen die herrschende Ordnung als auch authentisch in der Milieuzeichnung. Die schwarze Serie, der dokumentarische Kriminalfilm sowie der sozialkritische Film waren drei Tendenzen der Zeit. Von allen dreien lassen sich „reine“ Werke ableiten wie John Hustons Debüt The Maltese Falcon. Die besten dokumentarischen Kriminalfilme sind Kiss of death von Henry Hathaway, The naked city von Jules Dassin und Panic in the streets von Elia Kazan. Sie legen den Schwerpunkt nicht auf das Verbrechen, sondern dessen Aufklärung. Sozialkritische Filme wie The best years of our lives von William Wyler, The men von Fred Zinnemann oder All the king´s men von Robert Rossen untersuchen die Anfälligkeit des Kleinbürgertums für totalitäre Bewegungen. Es entstanden sogar antirassistische Filme wie Home of the braves oder solche, die Antisemittsimus anprangerten wie Crossfire. Die sozialkritischen Filme der 40er hatten im Gegensatz zur schwarzen Serie keinen eigenen Stil. Viele der Regisseure sanken während der 50er zur Bedeutungslosigkeit herab oder gewannen der Rezeption des Stils der 40er noch einige bedeutende Werke ab. Nur wenige wuchsen über die Grenzen des Realismus der 40er hinaus, allein John Huston, Billy Wilder, Elia Kazan, Fred Zinnemann und Joseph L. Mankiewicz traten auch später noch mit individuellen Werken hervor. - Already in the 30's a certain politicization of Hollywood had begun which had a full effect in the 40's. After the war some directors and authors tried to become independent by founding their own companies - which in most cases failed because of the banks. But some, like Samuel Goldwyn, who had already created a studio before the war, produced some of the best works of the 40s. The greatest blow was dealt to the left by the Senate Committee for the "Investigation of Un-American Activities" set up in 1938. A state of paralysis spread which only began to give way after the abdication of the responsible Senator McCarthy. The turn to reality made the American documentary film movement clear, the cut to a new period marked the appearance of Orson Welles Citizen Kane. Kane bore the features of various self-made men, including Welles. He presents himself as an idealist or materialist, egoist or altruist - as the situation demands. Every opinion about him is correct, but none hits its core. The structure of the film resembles a journalistic study and does not obey conventional dramaturgy. The favourable conditions under which Citizen Kane was produced were never given to Welles again. With von Strohheim he shared the lot of an "auteur maudit". In addition to Welles, it was William Wyler who initiated the renunciation of the traditional style. Similar to Welles Wyler stood for a kind of "inner montage" of his movies, The best years of our lives used the film language of the Italian neorealists. Like Chaplin's, Hitchcock's work does not belong to any period. He stayed the same forever, his crime movies were regarded as the perfection of the genre, but they were never interested in the crime case. In a static order Hitchcock's heroes experience the uncanny, they get into a crime, are falsely suspected or pushed into action. The horror rises from the everyday. Familiar objects such as telephones, liquids or jewellery become messengers of disaster. Through the perspective of the camera, things change and become uncanny. As in the British horror novels, everything grows out of everyday bourgeois life and is not metaphysically grounded as with the German Expressionists. Hitchcock's Happy Endings are usually transparent as attempts at appeasement; his horror is broken again by Anglo-Saxon irony. Preston Sturges was an author in the European sense who developed the American comedy of the pre-war period into a social satire. He activated forgotten techniques of comedy all the way back to slapstick comedy. Sturges polemicized against society and against his own comedies. Sullivan´s travels was the main work, a milieu investigation among the very poor, whose preferences the director Sullivan explores in order to create in the end not a social film, but an undemanding laughing stock for his clientele. The black series hit the tone of the time the hardest, was equally suspicious of the ruling order and authentic in its milieu drawing. The black series, the documentary crime film and the socio-critical film were three trends of the time. Of all three, "pure" works can be derived such as John Huston's debut The Maltese Falcon. The best documentary crime films are Kiss of death by Henry Hathaway, The naked city by Jules Dassin and Panic in the streets by Elia Kazan. They don't focus on crime, but on its resolution. Socially critical films such as The best years of our lives by William Wyler, The men by Fred Zinnemann or All the king´s men by Robert Rossen examine the susceptibility of the petty bourgeoisie to totalitarian movements. Even anti-racist films such as Home of the Braves or those that denounced antisemitism such as Crossfire were made. In contrast to the black series, the socially critical films of the 40s had no style of their own. Many of the directors sank to insignificance during the 50s or gained some important works from the reception of the style of the 40s. Only a few grew beyond the limits of the realism of the 40s, only John Huston, Billy Wilder, Elia Kazan, Fred Zinnemann and Joseph L. Mankiewicz stood out later with individual works.

Filme in der Liste

Stadt ohne Maske - Naked city (1948) (Rating 8,4) (OF) DVD5604

Stadt ohne Maske - Naked city (OF) DVD5604

Naked City spielt in New York. Ein Model wird tot in der Badewanne gefunden. Lt. Dan Muldoon (Barry Fitzgerald), der seit über 20 Jahren bei der Mord-Kommission arbeitet, untersucht den Fall gemeinsam mit seinem Partner Jimmy Halloran (Don Taylor). Sie stossen auf den dubiosen Dr. Lawrence Stoneman (House Jameson) und ein Netz aus geheimen Affären und Lügen. Im Gegensatz zum Film Noir, der im besten Fall fast unwirkliche Qualitäten hat, beruhen die Polizei Thriller auf wahren Begebenheiten. Jules Dassins Naked City wurde durch eine Foto Dokumentation echter Tatorte inspiriert. Man könnte ihn fast als semi-dokumentarischen Film über den Sündenpfuhl New York bezeichnen. link trailer + FREE ON YOUTUBE (DU FINDEST DEN GANZEN FILM FREI AUF YOUTUBE)
Rebecca (1940) (Rating 7,5) DVD452

Rebecca DVD452

“We can never go back again, that much is certain. The past is still close to us. The things we have tried to forget and put behind us would stir again, and that sense of fear, of furtive unrest, struggling at length to blind unreasoning panic"; schreibt Daphne Du Maurier. Die Essenz ihres Romans, der nie seine Anziehungskraft verlor; die Vergangenheit lebt und ist allgegenwärtig um uns herum. Unsere Erinnerungen "rühren sich", so wie sich die ganze Welt in einem Zustand der Unruhe befindet. Sie ist voll von Geistern, die Ansprüche an uns Lebende stellen, voll von Toten, die Rache aus dem Jenseits üben. link trailer + FREE ON YOUTUBE (DU FINDEST DEN GANZEN FILM FREI AUF YOUTUBE)
Notorious (1946) (Rating 9,0) DVD457

Notorious DVD457

Von allen Hitchcock Filmen ist Notorious der eindrucksvollste, was die visuellen Ideen betrifft! Alles dient hier nur dem einen Zweck: Die heimlichen Obsessionen eines rundlichen britischen Gentlemans zu bebildern. Und mit was für Bildern! Nicht nur einige der besten Hitchcocks, sondern einige der besten überhaupt - und sie alle führen uns zu dem grandiosen Finale, in dem zwei Männer herausfinden, wie falsch sie beide lagen. Für die Schwedin Ingrid Bergman war Notorious einer der beiden Filme, die sie unsterblich machen sollten. Sie spielt eine Frau, deren verdorbener Ruf (sie ist "notorious"!) ihr die Reputation einbringt, für den US Geheimdienst als Informantin zu arbeiten. link trailer + FREE ON YOUTUBE (DU FINDEST DEN GANZEN FILM FREI AUF YOUTUBE)
Der Todeskuss - Kiss of death (1947) (Rating 8,6) (OF) DVD6527

Der Todeskuss - Kiss of death (OF) DVD6527

"For a nickel I’d grab him, stick both thumbs right in his eyes" - die Worte eines psychopathischen Gangsters, der für echte Kleingauner zur Stil-Ikone werden sollte (ich meine solchen, wie den Homies aus der Reichenberger, die so gern Al-Pacino wären). Die Worte stammen von Tommy Udo (Richard Widmark in seinem Debüt!) und all das würde er einem Gefängniswärter antun. Wohlbemerkt, Widmarks Part ist nicht die Hauptrolle, überschattete diese aber so stark, dass man 1947 nur von Richard Widmark sprach! link trailer + FREE ON YOUTUBE (DU FINDEST DEN GANZEN FILM FREI AUF YOUTUBE)
Spellbound (1945) (Rating 8,3) DVD454

Spellbound DVD454

Spellbound gehört zu Hitchcocks psychologischen Thrillers der 40er als Freuds Psychoanalyse in Mode war. Freuds Traumanalyse, seine Erforschung von Schuldkomplexen, die geheimnisvolle Kraft der Psychoanalyse - das musste Hitchcock interessieren! Doch nicht nur Hitchcock, auch sein Produzent David O. Selznick war ein begeisterterer Freudianer. Die Psychoanalyse müssen wir uns als etwas ganz Neues im Amerika der 40er vorstellen. Spellbound eröffnet mit Shakes_peare: "The fault… is not in our stars, but in ourselves…” Anschliessend wird uns ein kurzes Tutorium der Psychoanalyse erteilt. Natürlich stark vereinfacht, denn bei Hitchcock kann sich der Analytiker sofort in den Patienten "einloggen". In dem Moment, da er vordringt zum kindlichen Trauma oder dem Schuldkomplex, ist der Patient geheilt. link trailer + FREE ON YOUTUBE (DU FINDEST DEN GANZEN FILM AUF YOUTUBE)
Die Wendeltreppe - The Spiral Staircase (1946) (Rating 8,0) DVD-

Die Wendeltreppe - The Spiral Staircase DVD-

Ein schöner Gothic Thriller über einen Massenmord in einer Kleinstadt in Neu England 1916. Ein Film Noir, der vor allem von seiner Kamer Arbeit lebt, die ein Gefühl des Terrors fast spürbar werden lässt. Im Foyer des Village Hotels findet eine Kinovorführung statt, die auch von der stummen Helen Capel (Dorothy McGuire) besucht wird. Helen arbeitet im Haus des Professors Professor Warren (George Brent) und dessen kranker Mutter Mrs. Warren (Ethel Barrymore) als Dienstmädchen. Während der Vorführung geschieht auf Zimmer 9 ein Mord. Das Opfer; eine geistig behinderte Frau. Ein Serienmörder geht um, der es auf Frauen mit körperlichen Gebrechen abgesehen hat... link trailer + FREE ON YOUTUBE (DU FINDEST DEN GANZEN FILM FREI AUF YOUTUBE)
Die besten Jahre unseres Lebens - The Best Years of Our Lives (1946) (Rating 9,0) DVD6832

Die besten Jahre unseres Lebens - The Best Years of Our Lives DVD6832

Homer schlägt vor, noch einen Drink im Saloon seines Onkels Butch zu nehmen, bevor sie nach Hause gehen. Aber du bist jetzt zu Hause, erklärt ihm Al! Sie sind zu dritt. Drei Militär-Veteranen in ihrer Kleinstadt Boone City, irgendwo im mittleren Westen. Gerade sind sie zurück gekehrt und nun fürchtet sich jeder auf seine Weise vor dem Wiedersehen zu Hause. Mit diesem Dialog beginnt der erste Akt von William Wylers The Best Years Of Our Lives, der nach dem Krieg acht Oscars gewann und hinter "Gone With The Wind" als zweit-erfolgreichster Hollywood Film rangierte. Doch nicht nur das: Kritiker liebten den Vergleich Wylers mit Orson Welles. link trailer + FREE ON YOUTUBE (DU FINDEST DEN GANZEN FILM FREI AUF YOUTUBE)
Haben und Nichthaben - To Have and Have Not (1944) (Rating 8,5) DVD849

Haben und Nichthaben - To Have and Have Not DVD849

Bestimmt gaben die Brüder Warner den Auftrag für die Hemingway Verfilmung To Have And Have Not mit Blick auf das Einspielergebnis von Casablanca. Es gibt mehr als genug Ähnlichkeiten zwischen beiden Filmen - wohl aber führt To Have And Have Not Lauren Bacall in ihrem Debüt ein. Sie schleicht wie eine Katze, macht niemandem etwas vor und fasziniert uns alle! link trailer
Brief einer Unbekannten - Letter from an Unknown Woman (1948) (Rating 8,9) DVD5884

Brief einer Unbekannten - Letter from an Unknown Woman DVD5884

Du solltest deine Erinnerung nicht als zuverlässigen Partner betrachten. Schliesslich hilft sie dir nicht, die Vergangenheit objektiv zu beurteilen. Erinnerung, das ist vielmehr die Projektion deiner eigenen Wünsche. Lisa (Joan Fontaine) lebt mit ihrer Mutter in Wien in einem Hinterhof, der wie ein Labyrinth aus weiteren Wohnungen wirkt. In einer dieser Wohnungen zieht ein Konzert-Pianist und Lisa, ganz der schwärmerische sechzehnjährige Teenager, verliebt sich in ihn aus der Ferne. Stefan (Louis Jourdan), so heisst er. Doch zum Leidwesen Lisas heiratet die Mutter erneut und sie ziehen fort. Als Lisa alt genug ist, zieht sie zurück nach Wien, zurück zu Stefan. Der aber befindet sich mitten in einer Lebenskrise. Alles ging viel zu leicht für den schönen Künstler! link trailer + FREE ON YOUTUBE (DU FINDEST DEN GANZEN FILM FREI AUF YOUTUBE)
Tote schlafen fest - The Big Sleep (1946) (Rating 9,0) DVD978

Tote schlafen fest - The Big Sleep DVD978

Zwei Morde geschehen und die Namen der Toten werden öfter erwähnt als die der Lebenden. Doch spielt das überhaupt eine Rolle? Und spielt es eine Rolle, dass es noch weitere fünf (glaube ich) Morde gibt? The Big Sleep ist ein wahnsinnig verwirrender Film Noir, basierend auf dem wahnsinnig verwirrenden Roman von Raymond Chandler. Kleiner Tipp: Mach dir Notizen, wenn du wirklich der Handlung folgen wolltest. Eines scheint gewiss: The Big Sleep ist der rätselhafteste aller Filme! Das aber beeinträchtigt den Krimi nicht, denn The Big Sleep handelt von Ermittlungen und nicht deren Ergebnissen. Wir folgen dem Privat Detektiv Philip Marlowe (Humphrey Bogart) durch einen Morast an Indizien. Umgeben von Hustlers, Mördern, Dieben oder Mädchenhändlern. Manchmal werden sie getötet oder verhaftet, aber das ist egal. link trailer
Die Nacht vor der Hochzeit - The Philadelphia Story (1940) (Rating 8,5) DVD857

Die Nacht vor der Hochzeit - The Philadelphia Story DVD857

George Cukors Screwball Komödie wurde in den 80ern wieder entdeckt und darf heute als berühmteste Beispiel der Disziplin “comedy of remarriage” gelten! ein Genre, das heute übrigens nicht mehr existiert. In den Hauptrollen, die Aristokraten der 40er: Cary Grant, Katharine Hepburn und James Stewart. Spass und Witz steigern sich unaufhörlich, fast so wie ein ausgemachter Champagner Suff! link trailer
Sullivan's Travels - Sullivans Reisen (1941) (Rating 8,8) (OF) DVD3360

Sullivan's Travels - Sullivans Reisen (OF) DVD3360

Preston Sturges Sullivan's Travels ist heute noch genauso frisch wie in den frühen 40ern! Und obwohl Preston Sturges nur noch Eingeweihten etwas sagt, bleibt Sullivan's Travels ein Schatz für Geeks - etwa solche wie den Coen Brothers, die in Barton Fink daran erinnern, aber auch in anderen ihrer Komödien bis hin zur ultimativen Hommage O Brother, Where Art Thou? Sturges bevorzugte exzentrische und selbstverliebte Charaktere und reihte mindestens zehn Komödie n aneinander, die ihr alle sehen müsst und bei uns im Verleih auch findet! link trailer
Sein oder Nichtsein - To Be or Not to Be (1943) DVD1006

Sein oder Nichtsein - To Be or Not to Be DVD1006

Mein Freund Philip wartet seit Wochen auf einen Videoabend mit Lubitschs To Be Or Not To Be. Wohlbemerkt; einem wiederholten Videoabend, weil man Lubitschs Hitler Satire ja auch gar nicht genug sehen kann! Wird eingelöst. link trailer
Rendezvous nach Ladenschluss - The Shop Around the Corner (1940) (Rating 9,0) DVD5047

Rendezvous nach Ladenschluss - The Shop Around the Corner DVD5047

Alle Neuverfilmungen des Klassikers von Ernst Lubitsch scheiterten selbstverständlich. Man kann versuchen, die alten Filme noch einmal zu drehen, doch es gibt keinen Lubitsch mehr und wir bekommen auch keinen neuen! The Shop Around The Corner ist gleichermassen Komödie als auch Melodram und untersucht wie kein zweiter Film die Dynamik am Arbeitsplatz. Er nutzt seinen berühmten "Lubitsch Touch" nicht mehr nur für verborgene sexuelle Flirts, sondern auch die Nöte eines kleinen Geschäfts und derer, die davon leben. link trailer
Panik am roten Fluss - Red River (1948) (Rating 8,5) (OmeU) DVD1078

Panik am roten Fluss - Red River (OmeU) DVD1078

Das ist einer der Western, die ich zunächst indirekt sah und zwar in einem der New Hollywood Filme, der die Vergangenheit beschwört. In einer Kino-Szene. Dort, im Kino des New Hollywood Klassikers lief wiederum Howard Hawks Red River. Man darf Red River als Western Standard bezeichnen. Das kleine Einmaleins. Im Grunde handelt Red River davon, wie verwitterte Cowboys "Hey Ya!" brüllen, ihre Hüte werfen, um auf ihrem Pferd unter dem endlosen Himmel einen Job zu erledigen. Am Ende gibt es dafür den Gehalts Scheck. Darauf konzentriert sich Red River: Auf einen älteren und einen jüngeren Cowboy, die gemeinsam den ersten Viehtrieb auf dem Chisholm Trail führen. link trailer
Pinocchio (1940) (Rating 7,5) DVD8698

Pinocchio DVD8698

Eine neue filmische Freiheit, denn Animationsfilme konnten jedes nur erdenkliche Bild darstellen, was sich ein Künstler ausdachte! Spätestens seit Disneys Snow White and the Seven Dwarfs waren sie auch nicht mehr ausschliesslich für Kinder konzipiert, sondern behaupteten sich neben den realistischen Spielfilmen. Disneys dritter Animationsfilm gilt neben Fantasia bis heute als sein bester! Vielleicht ist Pinocchio so gut, da er genau im rechten Moment der Entwicklung der Animation erschien? Ein wahre Pionier Leistung! link trailer
Goldenes Gift - Out of the past (1947) (Rating 9,0) (OmeU) DVD5608

Goldenes Gift - Out of the past (OmeU) DVD5608

Die meisten Kriminalfilme beginnen in der Gegenwart und bewegen sich vorwärts. Der Film Noir aber wendet sich zurück in die Vergangenheit. Schon bevor die Geschichte beginnt ist der Film Noir Held dem Untergang geweiht, sei es durch das Schicksal oder seinen eigenen fehlerhaften Charakter. Manchmal sieht man in Krimis böse Männer, die gut werden (oder umgekehrt). Der Noir Held ist niemals gut. Er macht sich nur etwas vor und lebt in Unkenntnis seiner dunklen Seite. In Out Of The Past von Jacques Tourneur versucht der Held (Robert Mitchum) mit seiner Vergangenheit zu brechen. Doch seine müden Augen und seine lakonische Stimme verraten sofort den gewalttätigen Mann. Und der Ärger sucht ihn und findet ihn... link trailer
Laura (1944) (Rating 9,0) DVD292

Laura DVD292

Eine Handvoll Filme sehe ich mir immer wieder an. So wie Otto Premingers Laura. Bei jedem Durchlauf wird dabei der eigentliche Krimi immer unwichtiger. Wer ist der Mörder? Das spielt keine Rolle. In Laura hätten mindestens noch vier andere Charaktere das Potential, der Mörder zu sein. Sicher, der Film Noir ist berühmt und berüchtigt für seine merkwürdigen, ja willkürlichen Wendungen. Laura bietet uns einen Detective an, der scheinbar nie zur Arbeit aufs Revier geht. Oder einen Verdächtigen, der trotzdem ermitteln darf. Und eine Heldin, die fast den gesamten Film über tot ist. Es gibt sogar eine Mordwaffe, doch auch die spielt eine genauso untergeordnete Rolle wie die Liebesgeschichte in Laura. Das, was Laura zu einem so magischen, unsterblichen Film Noir werden liess, lässt sich mit "STYLE OVER SUBSTANCE" zusammenfassen. link trailer
Katzenmenschen - Cat people (1942) (Rating 9,0) DVD955

Katzenmenschen - Cat people DVD955

Cat People ist einer dieser Filme, die ganz ohne Bedenken und ohne Ängste gemacht wurden. Eine kleine Produktion mit wenigen Sets und einer Laufzeit von etwa 70 Minuten; das Budget lächerliche 134.000 Dollars laut imdb! Es gab keine nennenswerten Special Effects und keine grossen Stars. Für die RKO, den Regisseur Jacques Tourneur und seine Hauptdarstellerin Simone Signoret sollte Cat People zum Glücksfall werden! Nach 1942 versuchte sich Hollywood daran, Cat People zu kopieren. Das schien einfach, war der Film doch billig und gruselig. Schwieriger zu kopieren war allerdings sein künstlerischer Wert, denn das, was so unheimlich wirkte, fand weniger auf der Leinwand statt. Ein mysteriöser Unterton beherrscht Tourneurs Werk und dann ist da diese sexuelle Gefahr, die angedeutet wird... link trailer
Ist das Leben nicht schön? - It's a Wonderful Life (1946) (Rating 9,0) DVD212

Ist das Leben nicht schön? - It's a Wonderful Life DVD212

Irgendwann einmal zählte Frank Capras It's A Wonderful Life zu den vergessenen Filmen, bis er zu Beginn der 70er wiederentdeckt wurde. Er avancierte zu einem Weihnachtsfilm, zu einem jährlichen Ritual der Familien auf aller Welt. Ich hatte It's A Wonderful Life als Kind geliebt und tu das immer noch - ich denke, weil Capras Werk so ehrlich ist! Es geht aber nicht nur um den Film, es sind die eigenen Erinnerungen, die mit ihm verbunden sind! It's A Wonderful Life war der erklärte Lieblingsfilm seines Regisseurs Frank Capra und seines Hauptdarstellers James Stewart. Dann geschah das Schlimmste: It's A Wonderful Life wurde nachträglich koloriert und entzaubert. Stewart selbst soll über diese Version gesagt habe, sie würde ihn krank machen. Die wundervolle Schwarzweiss Version gehört zu den zeitlosen Klassikern, die sich mit der Zeit noch verbessern. Andere Filme, selbst sehr gute, kann man nur ein Mal ansehen - Frank Capras Komödie dagegen immer wieder! Er wächst einem ans Herz, wird familiär. Wie ein kraftvolles, fundamentales Märchen, so wirkt It's A Wonderful Life auf mich. link trailer
Im Schatten des Zweifels - Shadow of a Doubt (1943) (Rating 8,8) DVD2998

Im Schatten des Zweifels - Shadow of a Doubt DVD2998

Hitchcock hat nie ein grosses Interesse gezeigt an plausiblen Kriminalstrukturen. Besonders Shadow Of A Doubt erweckt an keiner Stelle den Eindruck. Shadow Of A Doubt spielt in der Welt des Hitchcock Stils, nicht in der Realität. In Hitchcocks Welt ist es möglich, dass zwei Polizisten einem Verdächtigen von New York nach Santa Rosa/Kalifornien folgen, ohne überhaupt zu wissen, wie er überhaupt aussieht. Es verwundert uns auch nicht, dass die Cops wochenlang um das Haus, in dem der vermeintliche Täter bei Verwandten untertaucht, schleichen. Schliesslich führt sogar einer der Polizeibeamten die Nichte des Verdächtigen aus und vertraut dem unschuldigen Mädchen an, dass er sie gern heiraten würde... Eines der beliebtesten Motive von Hitchcock ist das des falschen Mannes, der zu Unrecht verdächtigt wird. In Shadow Of A Doubt gibt es dagegen keinerlei Unschuldsvermutung. Für uns "Aussenstehende" ist es eindeutig, dass Onkel Charlie (Joseph Cotten) ein gesuchter Witwen-Mörder ist. link trailer
Ich folgte einem Zombie - I Walked with a Zombie (1943) (Rating 8,5) DVD2181

Ich folgte einem Zombie - I Walked with a Zombie DVD2181

Nach dem Debakel von Citizen Kane brauchte RKO dringend billige und erfolgreiche Filme. Solche wie Jacques Tourneurs I Walked With A Zombie. Technisch betrachtet ein Horrorfilm, jedoch rührt der Horror eher von der Beleuchtung, der Atmosphäre. Ein Stimmungsbild mit Film Noir Schattierungen und suggestiven Kamerabewegungen. Schauplatz: Eine verfluchte Insel, weil ihre Existenz auf Rassismus und Ausbeutung aufbaut... link trailer
Entscheidung in der Sierra - High Sierra (1941) (Rating 8,0) DVD848

Entscheidung in der Sierra - High Sierra DVD848

Dieser Gangsterfilm von Raoul Walsh führt das Genre aus seiner urbanen Umgebung in die düstere Sierra. Damit markiert High Sierra den Übergang zum Film Noir und bietet den jungen Bogart als Mad Dog Earle, einen Mann, der "dem Tod entgegeneilt". link trailer
Gilda (1946) (Rating 8,0) DVD685

Gilda DVD685

Ein Nachtclub, ein Casino, das ganz gewiss nicht sauber läuft. Dann der amerikanische Auswanderer, der eine gemeinsame Geschichte zu haben scheint mit der wunderschönen Frau, die gerade den Saal betritt. Und überall die finsteren Deutschen, die sich wie Herrenmenschen aufführen. Da hilft nur noch die Flucht! Charles Vidors Film Noir aus dem Jahr 1946 wirkt in vielerlei Hinsicht wie der wahnsinnige Zwilling von "Casablanca". Glenn Ford spielt Johnny, einen verschwenderischen Tunichgut. Er hat sich nach dem Krieg in Buenos Aires niedergelassen. Johnny ist ein Spieler und so bekam er den Job im Casino, in dem er zur rechten Hand von Mundson (George Macready) aufstieg. Dieser hartgesottene Typ ist der Ehemann von Gilda (Rita Hayworth) - genauso schön wie launenhaft. Geheiratet hat sie wegen des Geldes. Gilda liebt (noch immer) einen Amerikaner, der ihr Herz brach. Es war Johnny. Eine tote, bereits faulige Liebe. link trailer
Früchte des Zorns - The Grapes of Wrath (1940) (Rating 8,7) DVD5049

Früchte des Zorns - The Grapes of Wrath DVD5049

The Grapes of Wrath ist eine linke Parabel, verfilmt von einem konservativen Regisseur: John Ford. Die Geschichte nach John Steinbeck handelt davon, wie aus einem Kneipen-Schläger ein Gewerkschafts-Führer wird. Plakativ dargestellt, aber von unendlicher Schönheit! Du wirst das Kino bzw. deinen Videoabend nicht voller Mitleid, sondern mit grosser Wut verlassen! Eine ideologische Reise in welcher der Held erfährt, wer seine wahren Feinde sind... link trailer
Frau ohne Gewissen - Double indemnity (1944) (Rating 9,0) (OF) DVD6006

Frau ohne Gewissen - Double indemnity (OF) DVD6006

Wenn Walter hört; dass sie ihn nie geliebt hat - weder ihn noch irgendeinen anderen und dass sie verdorben ist bis ins Herz, glaubt er das nicht. Wenn du dieses Rätsel löst: Was denken diese beiden Menschen wirklich voneinander? Dann dringst du vor ins Herz von Billy Wilders Double Indemnitiy. Walter und Phyllis scheinen sich zu keinem Zeitpunkt richtig zu mögen. Sie stolzieren durch einen Film Noir Mord-Komplott, liefern sich harte Dialoge und verführen sich. Nach Geld scheinen sie beide auch nicht wirklich verrückt zu sein. Aber hinter was denn dann her? link trailer
Die Spur des Falken - The Maltese Falcon (1941) (Rating 9,1) DVD7735

Die Spur des Falken - The Maltese Falcon DVD7735

Seit 1941 durfte man behaupten; Humphrey Bogart ist Sam Spade. Und seit 1941 (und zwar bis weit in die 80er hinein!) sollte John Huston einer der grössten Regisseure aller Zeiten sein! Und seit 1941 sollten Sydney Greenstreet und Peter Lorre eines der tollsten Hollywood Charaktere Paare abgeben! Und seit 1941 gibt es das, was wir als Film Noir bezeichnen. Der Grund: The Maltese Falcon. Er kreierte einen neuen Typus des Helden. Man lernt ihn spätestens in Sams berühmter Rede kennen, nachdem die Femme Fatale Brigid O'Shaughnessy (Mary Astor) wegen Mordes an Sams Partner gefasst wird. Sie bittet ihn, sie vom Gesetz fern zu halten. Er entgegnet: “I hope they don't hang you, precious, by that sweet neck". Wie viele Gäste unserer Videothek können das auswendig? Wie geht's weiter? Genau: "If they hang you, I'll always remember you.”. link trailer
Der Schatz der Sierra Madre - The Treasure of the Sierra Madre (1948) (Rating 8,5) DVD851

Der Schatz der Sierra Madre - The Treasure of the Sierra Madre DVD851

The Treasure of the Sierra Madre handelt von einem schäbigen Verlierer, der von seiner Gier in den Wahnsinn getrieben wird. Jeder Charakter in Sierra Madre ist erbärmlich. Der netteste unter ihnen stirbt bei dem Versuch, seinen späteren Mörder zu retten. John Huston hat aus diesem Stoff DEN klassischen Abenteuerfilm gemacht. Einen Abenteuerfilm, bei dem das Abenteuer immer als Test für seine Figuren dient. Im Herzen des Films geht es um die Meinungsverschiedenheiten eines alten weisen Mannes und eines jüngeren paranoiden Mannes. Für welche Seite entscheidest du dich? Wie alle grossen Abenteuerfilme handelt Sierra Madre nicht zuletzt von männlicher Freundschaft und Kameradschaft. link trailer
Der grosse Diktator - The Great Dictator (1940) (Rating 9,3) DVD1044

Der grosse Diktator - The Great Dictator DVD1044

1938 begann der grösste Filmstar der Welt einen Film vorzubereiten über das Monster des 20. Jahrhunderts. Ein bisschen ähnelte Charlie Chaplin Adolf Hitler, zumindest trugen beide denselben Schnurrbart. Auf dieser Gemeinsamkeit baut die Satire The Great Dictator auf, in der ein jüdischer Frisör mit dem Diktator verwechselt wird. Der Film wurde 1940 fertiggestellt und sollte nicht nur Chaplins erster Tonfilm werden, sondern das berühmteste Werk seiner Karriere! Allerdings sollte The Great Dictator auch grosse Probleme für Chaplin bereithalten und ihm indirekt seinen Weg ins Exil weisen... link trailer
Der Glanz des Hauses Amberson - The Magnificent Ambersons (1942) (Rating 8,0) DVD247

Der Glanz des Hauses Amberson - The Magnificent Ambersons DVD247

Es ist recht eindeutig, woher der schlechte Ruf von Orson Welles zweitem Film The Magnificent Andersons her rührt: 1. Das hier ist nicht Citizen Kane. 2. Teile des Films wurden vom Verleih RKO umgeschnitten bzw. nach gedreht. Aber: The Magnificent Ambersons dringt tiefer in seine Charaktere und die Beschwörung der Vergangenheit ein. Denn das hier ist einer der grossen Erinnerungs-Filme des Kinos schlechthin! Im Mittelpunkt steht der Automobil-Bauer und Unternehmer Eugene Morgan (Jospeh Cotton), der stets in die Zukunft blickt. Im Guten wie im Schlechten. Worüber er sich irrt: Die "alten Zeiten" - bis sie über ihn und seine Familie hinweg rollen. Für ihn werden die Gegenwart und Zukunft durch die fehlerhaften Illusionen der Vergangenheit bestimmt. In The Magnificent Ambersons gibt es im Grunde gar keine Zeiten. Nur alte Zeiten und das von Beginn an. link trailer
Das verlorene Wochenende - The Lost Weekend (1945) (Rating 9,0) DVD6782

Das verlorene Wochenende - The Lost Weekend DVD6782

Wie sieht ein Alkoholiker-Drama und dann auch noch Oscar Gewinner aus dem Jahr 1946 aus? Ein moralisierendes Melodram mit Botschaft? Zum Glück ist Billy Wilders Drama so viel komplexer und erschütternder! Es bleibt der kompromissloseste Film über eine Krankheit, die zu dieser Zeit noch nicht einmal vollständig verstanden wurde. link trailer
Crossfire

Crossfire DVD-

Edward Dmytryks Film Noir ist der bekannteste Film von Hollywoods Schwarzer Liste. Der Regisseur selbst gehörte zu den berühmten Top 10! link trailer
Cocktail für eine Leiche - Rope (1948) (Rating 8,0) DVD912

Cocktail für eine Leiche - Rope DVD912

Hitchcock nannte Rope einmal ein Experiment, dass nicht funktioniert. Er war sogar froh, den Film jahrelang unter Verschluss gehalten zu haben, bis er dann doch zur Aufführung kam. Immerhin: Rope ist eines der interessantesten Kino-Experimente, dass je ein berühmter Regisseur wagte! Hitchcock wurde inspiriert durch den Leopold-Loeb Mordfall. In diesem Stück stehen zwei homosexuelle Studenten im Vordergrund, die der Theorie ihres Professors über die angeborene Überlegenheit einiger Menschen gegenüber dem Rest verfallen. Sie stossen auf ein Opfer, dass sie für minderwertig befinden, ermorden ihn, verstecken die Leiche in einer Truhe und geben anschliessend eine Dinner Party. Auf der Truhe mit der Leiche. link trailer
Citizen Kane (1941) (Rating 9,0) DVD1022

Citizen Kane DVD1022

Es darf bezweifelt werden, ob es funktioniert, das Leben eines Menschen mit nur einem Wort zu beschreiben. So wird's auch in Orson Welles Citizen Kane argumentiert. Dann aber folgt die Serie berühmter Shots, die in der Grossaufnahme dieses einen Wortes mündet: "Rosebud". Wir erinnern uns, dass so Charles Foster Kanes Schlitten hiess, den er in der Kindheit besass. Es war sein Schlitten, bevor man ihn von seiner Familie trennte und seinem neuen Vormund übergab. "Rosebud" beschreibt die Sicherheit, die Hoffnungen, ja die Unschuld der Kindheit. Ein Mann kann sein ganzes Leben darauf verwenden, diesen Zustand wiederherzustellen. "Rosebud" mag für Vergänglichkeit stehen, mit Sicherheit für etwas, das Kane nie bekam oder verlor, folgert der Reporter über Kanes letztes Wort zu Lebzeiten. link trailer
Casablanca (1942) (Rating 9,0) DVD845

Casablanca DVD845

Humphrey Bogart war immer am stärksten als enttäuschter, verletzter und verärgerter Held. Sein Rick Blaine ist so einer. Ein Nachtclub-Betreiber in Casablanca, Marokko, einer Kreuzung für Nazi Verbrecher und Spione. Und für die Résistance. Rick aber scheint einfach nur ein Trinker zu sein (ich denke, wir Nachtclub-Betreiber müssen uns dieses Image gefallen lassen). Einmal fragt ihn der deutsche Strasser nach seiner Nationalität. “I'm a drunkard.” Rick folgt seinem Code. Er opfert sich für niemanden. Doch es soll anders kommen. Ilsa Lund (Ingrid Bergman) betritt Blaines Laden zusammen mit Victor Laszlo (Paul Henreid). Jahre zuvor liebte Rick Ilsa in Paris. Nun soll er ihr, gemeinsam mit Victor, das Ticket in die Freiheit ermöglichen. Immerhin; Victor ist ein Held des französischen Widerstands. link trailer
Arsen und Spitzenhäubchen - Arsenic and Old Lace (1944) (Rating 9,0) DVD1135

Arsen und Spitzenhäubchen - Arsenic and Old Lace DVD1135

Über fast zwei Stunden hält Frank Capra sein Tempo und beschränkt sich fast ausschliesslich auf einen Schauplatz: Das Haus einiger durchgeknallter, freundlicher Tanten. Die glauben nämlich, dass es nett sei, sympathische Menschen zu vergiften - und sie leben zusammen mit ihrem Bruder, der sich für Roosevelt hält... link trailer
Die Killer - The killers  (OmeU) DVD5631

Die Killer - The killers (OmeU) DVD5631

Die 1927 veröffentlichte Kurzgeschichte von Ernest Hemingway erzählt in knapp 3000 Wörtern vom Besuch zweier lakonischer und ziemlich witziger Auftrags-Mörder. In einer Kleinstadt, irgendwo im Norden von Chicago, übernehmen sie eine Bar, um einen Mann zu töten, den man den Schweden nennt. Doch der taucht nie auf... Eine Geschichte, die nicht nur Robert Siodmarks Film Noir mit Burt Lancaster und Ava Gardner inspirierte, sondern viel später auch David Cronenbergs History Of Violence... link trailer

Kommentare

Eure letzten Kommentare
ich
Mo, 26/04/2021 - 18:36

Wundervoll auch, dass ihr…

Wundervoll auch, dass ihr Notorious als Stream gefunden habt, denn das ist doch einer der eindrucksvollsten Hitchcock Filme mit der berühmten Vergiftung.
me you me
Mo, 26/04/2021 - 18:32

Ein wahres Wort, denn die…

Ein wahres Wort, denn die Klassiker sind lange schon aus dem Fernsehen, auch dem öffentlich rechtlichen verschwunden und damit kaum noch erhältlich sind. Deshalb stellt eure Videothek auch solch einen Schatzdar!
laurie.sutter
Mo, 26/04/2021 - 18:20

My darling Clementine (John…

My darling Clementine (John Ford)
sibel
Mo, 26/04/2021 - 18:16

Fuer mich ganz, ganz…

Fuer mich ganz, ganz interessante Aufstellung. Es soll sogar in Zukunft mehr auf Netflix geben, weil man ja die Klassiker nicht mehr so sieht, also im Fernsehen.

Werde Teil der Community

Schreibe Kommentare, vote für Deine Favoriten oder sende uns Deinen Film-Vorschlag.